Geld sparen beim Girokonto Wechsel

In der heutigen Zeit mit relativ niedrigen Zinsen verlangen Banken an unterschiedlichen Stellen neue oder erhöhte Gebühren (z. B. beim Abheben von Geld bei der eigenen Bank). Kunden, die mit diesen Anpassungen unzufrieden sind, denken vermutlich immer wieder über einen Girokonto-Wechsel nach. Statista befragte Privatpersonen in Deutschland über ihre Hintergründe für einen geplanten Wechsel ihrer Bank in den beiden Jahren 2004 und 2013. Ein wesentlicher Grund laut Angabe der Statistikbehörde sind die besseren Konditionen, die die Privatpersonen im Rahmen des Bankwechsels erwarteten. Demnach erhöhte sich der Wert von 68 % im Jahr 2004 auf 80 % im Jahr 2013. Deshalb sollten sich Girokonto-Inhaber fragen, wie sie bei einem Wechsel des Girokontos Geld einsparen können.

Welche Gebühren verlangen Banken oftmals?

Banken verlangen an zahlreichen Stellen Gebühren. Es werden beispielsweise Kontoführungsgebühren für Girokonten oder aber auch Kosten für die Nutzen der Kreditkarte erhoben. Überweist der Kontoinhaber weiterhin Geld per Beleg, so halten Banken auch hier häufig ihre Hand auf. Ferner gibt es bei manchen Banken Gebühren für das Abheben von Geld, sofern der Kontoinhaber beispielsweise nicht von einem Geldautomaten Geld abhebt, der zu einer gewissen Bankengruppe (z. B. der CashGroup) gehört. Ist Girokonto-Inhaber oft auf Reisen im Ausland, so kommt er oder sie zumeist nicht drum herum, dass der Kunde an einem ausländischen Geldautomaten (z. B. mit der ec- oder Kreditkarte) Geld abheben muss. Auch in diesem Fall verlangen Banken nicht selten erhebliche Gebühren. Aufgrund dieser zum Teil immensen Gebühren sollte der Kunde einen Girokonto-Vergleich durchführen. 

Sehr hohe Prämien bei  comdirect

Comdirect bietet den Girokonto-Neukunden eine Prämie von 170 Euro an. Diese Prämie von comdirect setzt sich zum einen aus einer Aktivitätsprämie von 25 Euro zusammen, d. h. der Kunde tätigt mindestens fünf Transaktionen in Höhe von 25 Euro. Zum anderen enthält die 170 Euro-Prämie von comdirect 75 Euro für den Kontowechsel nebst 20 Euro pro Weiterempfehlung. Der Geworbene erhält im Gegenzug eine Prämie im Wert von bis zu 150 Euro. Sollte das Girokonto der comdirect einem Kunden dennoch nicht gefallen und wird das Girokonto nach zwölf Monaten gekündigt, so zahlt comdirect dem Kunden 50 Euro aus

1822direkt und Wüstenrot bieten gute Prämien an

Wechselt der Kunde zur 1822direkt und eröffnet dort das Girokonto, so zahlt die Bank dem Neukunden 150 Euro an Prämie aus. Diese 150 Euro Prämie von 1822direkt setzt sich aus der Startprämie in Höhe von 100 Euro nebst einer Prämie im Wert von 50 Euro für das Weiterempfehlen zusammen. Der Geworbene erhält eine Prämie in Höhe von 100 Euro. Wüstenrot bietet mit seinem Top Girokonto eine Prämie im Wert von 120 Euro. Die Prämie bei Wüstenrot setzt sich aus einer Prämie von 100 Euro bzw. 20 Euro zusammen. Die Prämie im Wert von 100 Euro wird ausgezahlt, sobald der Kontoinhaber drei monatliche Gehalts-, Lohn- oder Renteneingänge in Höhe von 500 Euro (im Alter von bis zu 24 Jahren) oder in Höhe von 1.000 Euro ab dem 25. Lebensjahr auf dem Konto eingegangen sind. Die 2. Prämie in Höhe von 20 Euro bei Wüstenrot erhält der Kontoinhaber pro Weiterempfehlung. Eine maximale Grenze an Geworbenen gibt es bei Wüstenrot nicht, d. h. je mehr der Wüstenrot-Kunde Weiterempfehlungen durchführt, umso mehr Prämien erhält er.

Sehr oft kostenfreie Kontoführung und keine Kreditkartengebühr

Zahlreiche Direkt- und Filialbanken bieten ihren Kunden eine kostenlose Kontoführungsgebühr und/oder Kreditkartengebühr an. Beispielsweise verlangt die Postbank keine Kontoführungsgebühr, wohingegen sie für die Kreditkarte eine Gebühr in Höhe von 29 Euro erhebt. Die Anzahl an Geldautomaten, an denen die Kunden wie z. B. von der Postbank, DKB, comdirect oder aber auch ING DiBa kostenlos Geld abheben können, reichen zwischen ca. 9.000 Geldautomaten über etwa 25.700 Geldautomaten bis hin zu circa 58.000 Geldautomaten.

Kunden der DKB erhalten bis zu 15 % Cashback

Die DKB bietet mit seinem Girokonto maximal 15 % Cashback bei über 400 Online-Läden, Cafés oder Restaurants an. Dazu zählen beispielsweise Zalando oder Galeria Kaufhof. Kauft der DKB-Kunde bei einem dieser Partner ein, so erhält der DKB-Kunde einen Rabatt im Wert von bis zu 15 % pro Einkauf. Zusätzlich kann der DKB-Kunde einen Rabatt von 10 % bzw. kostenlose Extras bei über 10.000 Shops, Restaurants und Bars in ganz Deutschland bekommen. Darüber hinaus kann der Girokonto-Inhaber von der DKB mittels der kostenfreien DKB-Visacard Punkte sammeln. Die gesammelten Punkte können in weit mehr als 100 Prämien eingelöst werden.

  • Alle Artikel
Thomas D. Bär ist diplomierter Ökonom. Seit mehr als zehn Jahren schreibt er als freier Redakteur über Finanz-, Immobilien- und Verbraucherthemen. In einer sehr auf Geld ausgerichteten Gesellschaft möchte er seinen Lesern in verständlicher Form im Alltag anwendbares Wissen vermitteln.
follow me
Letzte Aktualisierung:

Bewerten Sie uns
Helfen Sie uns unseren Service zu verbessern! Bewerten Sie diese Seite!
Damit wir unseren Service für Sie verbessern können würden wir uns sehr freuen wenn Sie diese Seite bewerten würden. Wie fanden Sie die Informationen auf dieser Seite? Leserbewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Mikrokredit24 - Finde den besten Mikrokredit
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen